Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Glasflies

Putzgewebe und Malerfließe kommen zum Einsatz, wenn aufgrund der Untergrundbeschaffenheit wie Materialwechsel, Stürze oder Wandöffnungen Rissbildungen zu erwarten sind. Auch auf Putzträgern, Dämmstoffen sowie Wandheizungen und Materialwechsel muss in den Lehmputz eine Putzarmierung eingebaut werden. Diese verhindert zuverlässig Rissbildungen. In der Regel wird die Putzarmierung in die letzte oberste Lage eingebettet. Dicklagige Putze werden z.B. mit dem Rapido-Putzgewebe oder dem Rapido-Jutegewebe armiert. Um planebene aber gerissene Wände mit geringsten Aufwand zu sanieren, empfiehlt sich das Rapido-Glasflies oder das farbige Rapido-Jutegewebe, welche beide in die Rapido-Lehmglätte eingebettet werden. Typische Einsatzgebiete sind alte, von Tapeten befreite Wände und Decken mit Schilfrohrputzträgern. Es können aber auch unsachgemäß und deshalb gerissene Trockenbausysteme unproblematisch und denkbar einfach gerettet werden.

7.5 - Glasflies

Rapido-Glasvlies 45 g / m² (10 m²)

€16,51


Preis je m²: €1,65

Details

Rapido-Glasvlies 45 g / m² (50 m²)

€46,64


Preis je m²: €0,93

Details

Rapido- Glasflies

Glasflies

k_fliess_copyrightbubble_fliess


Das Rapido- Glasflies ist eine Rissarmierung. Wenn auf bestehenden gerissenen Wänden eine möglichst dünnlagige Sanierung erfolgen soll, ist dies das Mittel der Wahl.

In einen 1 mm starken Auftrag der Rapido-Lehmglätte wird das Rapido-Glasflies eingebettet. Darauf kann entweder mit der Rapido-Lehmglätte ein Finish hergestellt werden oder aber der Rapido-Lehmstreichputz zum Einsatz kommen. Beides kann natürlich schon eingefärbt werden, so dass fix und fertige Oberflächen entstehen.


 

Technisches Merkblatt